Beiträge

„weil ich lebe“ Heinrich Schütz Musikfest

Programmpräsentation des Heinrich Schütz Musikfestes 2022 Weiterlesen

Veranstaltungen

Schulkonzert: Abenteuer Isfahan

Eine Persienreise im 17. Jahrhundert

Nima Noury, Tar und SeTar

Hamburger Ratsmusik
Simone Eckert, Diskant- und Bass-Viola da gamba
Ulrich Wedemeier, Theorbe

Ein echter barocker Krimi: Herzog Friedrich III. von Holstein-Gottorf schickt 1635 eine 120-köpfige Delegation von Kaufleuten, Politikern und Wissenschaftlern nach Persien. Und nicht nur das – auch fünf Musiker gehen mit auf diese Reise, darunter der Gambist und Lautenist Christian Herwich. Die abenteuerliche Tour bis nach Isfahan dauert sechs Jahre, und vielen lebensgefährlichen Situationen entrinnen die Reisenden nur mit knapper Mühe…

Karten für Schüler:innen: 3,- €

Vorherige Anmeldung für Schulklassen beim Museum Schloss Moritzburg Zeitz (Museumskasse) erforderlich!

„Wenn die Sterne verlöschen“ Musikalische Lesung

Lesung aus Isaac Asimovs weltberühmter Science-Fiction-Novelle The Last Question (1956) mit traditioneller iranischer Musik und europäischer Lautenmusik des 17. Jahrhunderts

Klaus Büstrin, Lesung

Nima Noury, Tar
Ulrich Wedemeier, Theorbe

„Kann Entropie und insbesondere die Erschöpfung der Energieressourcen jemals rückgängig gemacht werden?“, so lautet die zentrale Frage, die die Erzählung The Last Question des russisch-amerikanischen Science-Fiction-Autors Isaac Asimov immer weiter vorantreibt. Die Kurzgeschichte thematisiert das Schicksal der Menschheit und des Universums, das durch einen immer weiter entgrenzten Energiebedarf wie dem Wunsch nach Ewigkeit bestimmt wird. Asimov verwebt in seiner visionären Geschichte Philosophie, Transhumanismus, Simulationstheorie und Theologie miteinander – und gibt am Ende dann doch eine Antwort, in dem Moment, in dem Mensch und Technologie verschmelzen und zugleich die gesamte Energie des Universums aufgebraucht ist…

Karten: 18,- € / erm. 13,- € | PlusEins 20,- € | Junior! 5,- €
Bei Onlinebuchung zzgl. Gebühren

Festkonzert: Schütz & Meisterschüler

Heinrich Schütz: Symphoniae Sacrae III (Auswahl)
Werke von David Pohle, Johann Theile und Christoph Bernhard

Vokal- und Instrumentalensemble Vox Luminis
Lionel Meunier, Bass und Leitung

Vox Luminis – Stimme des Lichts – nennt sich das belgische Vokalensemble, das in den vergangenen Jahren durch atemberaubende Interpretationen von Musik des 17. und frühen 18. Jahrhunderts auf sich aufmerksam gemacht hat. Seit 2004 begeistern die Sänger und Sängerinnen um Lionel Meunier, Gründer, künstlerischer Leiter und Bass-Fundament des Ensembles, mit stilistisch vielschichtigen Programmen. Dabei lassen ihre großartigen Konzerte und preisgekrönten Einspielungen auch bislang weniger bekannte Kompositionen in neuem Licht erstrahlen.

Für das Konzert in Zeitz wiederum wenden sich die Musikerinnen und Musiker von Vox Luminis den Symphoniae Sacrae III von Schütz zu. Die klangschönen Kompositionen seiner Meisterschüler David Pohle (ab 1678 in Zeitz und ab 1682 in Merseburg tätig), Johann Theile (ab 1694 musikalischer Berater des Herzogs von Zeitz) und Christoph Bernhard (ab 1680 Hofkapellmeister in Dresden) berühren nicht weniger die Herzen der Menschen und tragen Botschaften voller Strahlkraft und Menschlichkeit in sich.

Foto: Tom Blaton

Karten: 25,- € / erm. 17,- € | Junior!:5,- €

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:
– Vorverkauf mit eingeschränkten Platzkapazitäten.
– Bitte informieren Sie sich über die aktuell geltenden Hygieneregeln.

Hell und glänzend

Hell und glänzend
Ein Spaziergang durch das Zeitzer Barockschloss Moritzburg

Die Moritzburg an der Elster gehört zu den drei Residenzen der kursächsischen Sekundogeniturlinien im südlichen Sachsen-Anhalt. In der dreiflügeligen Schlossanlage spielt vor allem die Alltagswelt der albertinischen Linie derer von Sachsen-Zeitz die Hauptrolle. Beim Spaziergang durch die barocken Räume erfährt man Wissenswertes und Vergnügliches über die Bischöfe und Herzöge von Sachsen-Zeitz und ihre Angestellten.

Sonderführung mit Carmen Sengewald, Museum Schloss Moritzburg Zeitz

max. 35 Personen; Anmeldung erforderlich
Treffpunkt an der Museumskasse | Dauer: 60 bis 70 Minuten

Eine Veranstaltung des Museums Schloss Moritzburg Zeitz

„Singet dem Herrn ein neues Lied“

Ensemble Resonantia

Doreen Busch – Mezzosopran
Frank Petersen – Laute/Theorbe/E-Gitarre/Live-Electronic

Foto: Ensemble Resonantia

In diesem Konzertprogramm, anlässlich der Ausstellung „Zitronen für Zeitz“, erklingen Heinrich Schütz Werke in historisch informierter Aufführungspraxis, sowie in zeitgenössischer Bearbeitung des Ensembles unter Einsatz von moderner Live-Electronic, E-Gitarre und Loop-Technik. Auf diese Weise unterstreichen die Musiker die Zeitlosigkeit im Werk Heinrich Schütz und die Strahlkraft seiner Musik auf die heutige Zeit.

Tickets:  8,- € | erm. 6,- €

Tickets sind erhältlich in der Touristinformation Zeitz und/oder www.reservix.de